Kein Angebot der Arbeitgeberseite – Tarifvertragsparteien sind ohne neuen Verhandlungstermin auseinandergegangen

Tarifrunde 2020 für die Brot- und Backwarenindustrie Baden-Württemberg

Stuttgart, 23. Juni 2020 - Der erste Verhandlungstermin um eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen für die rund 1.500 Beschäftigten in der Brot- und Backwarenindustrie in Baden-Württemberg wurde ergebnislos und ohne neuen Termin vertagt. Der Verband deutscher Großbäckereien legte bei der ersten Tarifverhandlung am Montag, 22. Juni 2020 in Karlsruhe kein Angebot vor.  

Der Lohn- und Gehaltstarifvertrag wurde bereits zum 29. Februar 2020 gekündigt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der ursprünglich für April geplante Verhandlungstermin einvernehmlich verschoben. „Jetzt warten die Beschäftigten aber lange genug auf eine Tariferhöhung!“, betont Uwe Hildebrandt, Landesbezirksvorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Landesbezirk Südwest und Verhandlungsführer seitens der NGG-Tarifkommission. Es sei daher ärgerlich, dass die Arbeitgeberseite nicht in der Lage war, den nächsten Verhandlungstermin für Juli zu vereinbaren und stattdessen versucht, die Beschäftigten auf Ende August oder gar September zu vertrösten. 

„Dies ist umso unverständlicher, als dass es den Betrieben im Land aktuell gut geht. Durch die Systemrelevanz der nahrungsmittelproduzierenden Betriebe und den gestiegenen Bedarf mussten die Beschäftigten in den vergangenen Wochen und Monaten Überstunden leisten und Sonderschichten fahren.“, so Hildebrandt. „Die Beschäftigten haben dazu beigetragen, dass die Regale im Einzelhandel voll waren!“  

Die Tarifkommission bleibe daher bei der Forderung nach einer Erhöhung der Löhne und Gehälter um 6,2 Prozent sowie einer Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 100 Euro in einem Anschlusstarifvertrag mit einer Laufzeit von 12 Monaten.  

„Wir fordern die Arbeitgeberseite dazu auf, mit uns einen neuen Verhandlungstermin spätestens für Mitte Juli zu vereinbaren.“, betont Hildebrandt.  

 

Unter das Tarifgebiet fallen insbesondere:

  • Lieken in Bietigheim-Bissingen und Crailsheim
  • Bäckerbub (EDEKA) in Mannheim, Neuenburg am Rhein und Reutlingen