Guter Tarifabschluss erzielt! Die Entgelte steigen um plus 4,8 Prozent in zwei Stufen

Tarifrunde 2017 in der Obst- und Gemüseverarbeitenden Industrie Baden-Württemberg

Stuttgart, 12. April 2017 - Beim zweiten Verhandlungstermin am Dienstag, 11. April 2017 konnte ein guter Tarifabschluss für die rund. 2.600 Beschäftigten der Obst- und Gemüseverarbeitenden Industrie und Fruchtsaftindustrie erzielt werden.

Die Tarifkommission der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Landesbezirk Südwest einigte sich am gestrigen Nachmittag mit dem Arbeitgeberverband der Ernährungsindustrie Baden-Württemberg auf den folgenden Abschluss.

„Die Entgelte steigen zum 1. Mai 2017 um 2,5 %. Für den Monat April gibt es einen Einmalzahlung in Höhe von 67 Euro.“ so Uwe Hildebrandt, Verhandlungsführer und NGG-Landesbezirksvorsitzender. „Die Auszubildenden erhalten bereits ab 1. April 2017 die Tarifsteigerung von 2,5 %.“

In einer zweiten Erhöhungsstufe erhalten Beschäftigte und Auszubildende ab 1. März 2018 weitere 2,3 % mehr Geld. Der Tarifvertag hat eine Laufzeit von 24 Monaten und kann somit frühestens zum 28. Februar 2019 gekündigt werden.

Betroffen sind u.a. die folgenden Betriebe:
Agrana Fruits in Konstanz
Dr. August Oetker in Ettlingen
Ernteband in Winnenden
Feldmann in Karlsruhe
Hengstenberg, Standorte in Bad Friedrichshall und Esslingen
Naturella Getränke (Emig) in Waibstadt
Sunval in Waghäusel
Allos Schwarzwald in Freiburg
Wild in Eppelheim

Pressemeldung hier!