Orbär´s offensichtlich pleite - Kundgebung zur Bezahlung der Löhne

Frankfurt, 7. Oktober 2019 - Bei Orbärs überschlagen sich die Ereignisse. Seit Anfang September 2019 hat Orbärs, nachdem die 27-köpfige Belegschaft einen Betriebsrat gewählt hat, den Betrieb eingestellt. Belegschaft und Betriebsrat sollten unter Druck gesetzt werden. Löhne wurden nicht bezahlt. Das Arbeitsgericht Fulda hat den Arbeitgeber verurteilt, den Betrieb in der 41. KW 2019 wiederaufzunehmen und appellierte, die Löhne für August und September zu zahlen.

Nun hat Orbärs Insolvenz angemeldet.

Krankenkassenbeiträge sind auf jeden Fall bei einigen Beschäftigten nicht bezahlt worden. Das Trinkgeld, das unter den Beschäftigten verteilt werden sollte, ist zurzeit nicht auffindbar. Lieferanten und Techniker warten auf die Bezahlung ihrer Rechnungen. Demensprechend ist nicht nur bei den Beschäftigten die Empörung groß. „Die Vermutung bekommt immer mehr Nahrung“, so Peter-M. Cox von der Gewerkschaft NGG, dass hier eine Insolvenz verschleppt worden sein kann.“ Um den Unmut den Eigentümern deutlich zu machen, wird am 08.10.2019 eine Kundgebung von 15:00 bis 17:00 Uhr vor dem Firmensitz in Bad Orb stattfinden. Stefan Walter: „Wir hoffen auch, dass nicht nur die Beschäftigten zahlreich anwesend sein werden, sondern auch Lieferanten, Kunden und Menschen aus Bad Orb und Umgebung dazu kommen. Wir fordern die Eigentümer von Orbärs auf, notfalls aus ihrem Privatvermögen ihre Schulden zu bezahlen.“ Cox (NGG) macht deutlich: „Auf jeden Fall haben wir für unsere Mitglieder Klage beim Arbeitsgericht in Fulda eingereicht, um die Lohnansprüche zu sichern.“

Die Kundgebung findet in der Lindenallee 32 in 63619 Bad Orb statt.