Pressemitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie die Pressemitteilungen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) im Südwesten. Pressemitteilungen der Gewerkschaft NGG auf Bundesebene finden Sie hier.

Die Pressemitteilungen sind nach Datum sortiert. Mit den Filtern können Sie die Suchergebnisse eingrenzen.

181 Pressemitteilungen
09.07.2020
Beschäftigte der Nährmittelbetriebe fordern eine Wertschätzung ihrer Arbeit! Arbeitgeber antworten mit Magerangebot. Aktionen und Warnstreiks werden folgen!
30.06.2020
Kein Angebot der Arbeitgeberseite! Tarifverhandlung Maggi (Singen) auf 18. August 2020 vertagt.
24.06.2020
Uwe Hildebrandt: „Präventive und verstärkte Kontrollen in den Betrieben der Fleischindustrie Baden-Württemberg sind dringend erforderlich. Mit der Gesundheit der Beschäftigten darf nicht gespielt werden!“
23.06.2020
Kein Angebot der Arbeitgeberseite – Tarifvertragsparteien sind ohne neuen Verhandlungstermin auseinandergegangen
23.06.2020
Kein Angebot der Arbeitgeberseite – nächster Verhandlungstermin am 11. August 2020
25.05.2020
Schärfere Regeln für die Fleischindustrie sind dringend erforderlich – Ausbeutung von Arbeitskräften muss ein Ende haben
Verdopplung der Aufsichtsbeamt*innen für die Gewerbeaufsicht dringend geboten - Arbeits- und Gesundheitsschutz muss zentral sein
30.04.2020
Arbeits- und Gesundheitsschutz der Beschäftigten und Schutz der Gäste muss bei möglichen Öffnungsstrategien im Vordergrund stehen.
30.03.2020
In vielen NGG-Branchen in Baden-Württemberg wird das Kurzarbeitergeld deutlich aufgestockt. - Andere Branchen sind gefordert nachzuziehen!
NGG fordert sozialen Schutzschirm für Hotel- und Gastronomiebeschäftigte – Mitarbeiter der Branche dürfen nicht vergessen werden.
18.02.2020
Gewerkschaft NGG fordert plus 6,25 Prozent mehr Lohn und Gehalt für die Beschäftigten der Mineralbrunnenbetriebe im Land und will in Gespräche über ein Optionsmodell „Geld oder Freizeit“ einsteigen
11.02.2020
Gewerkschaft NGG fordert plus 6 Prozent mehr Lohn und Gehalt für die Beschäftigten der Nährmittelbetriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland
20.01.2020
Forderung aufgestellt: Plus 6,2 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten in der Brot- und Backwarenindustrie Baden-Württemberg
Trotz erneutem Rekordjahr im Tourismusland kein Angebot der Arbeitgeberseite beim ersten Verhandlungstermin
Frankfurt am Main: „Fast Food Workers United“ fordern Fairness und eine bessere Bezahlung

Seite 2 von 13 |